Asfina
Private Kranken­ver­si­che­rung, Vollkrankenversicherung, Kranken­zusatz­ver­si­che­rung ver­gleichen

Gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung

Gesetzliche Krankenversicherung

Jetzt Preisunterschiede nutzen

Seit 2015 gilt in der gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung ein allgemeiner Beitragssatz von 14,6 Prozent des Bruttogehalts, davon tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer je die Hälfte. Kommt eine Krankenkasse mit dem Geld nicht aus, kann sie einen Zusatzbeitrag erheben, den sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber teilen müssen. Wenn die Kasse diesen Zusatzbeitrag erstmals erhebt oder den bisherigen Zusatzbeitrag erhöht, können Sie sofort zu einer anderen, möglichst günstigeren Kasse wechseln.

Beitrag nur bis zur Bemessungsgrenze

Bei der Berechnung der Beiträge zur gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung gilt die so genannte Beitragsbemessungsgrenze. Ihr Beitrag zur gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung bemisst sich höchstens nach diesem Betrag - auch wenn Sie tatsächlich mehr verdienen. Die Beitragsbemessungsgrenze liegt im Jahr 2021 bei 4.837,50 Euro im Monat, das entspricht einem Jahres-Bruttoeinkommen von 58.050 Euro.

Beispiel: Sie verdienen als gesetzlich Versicherter 4.950 Euro im Monat. Ihre Kasse verlangt den allgemeinen Beitrag von 14,6 Prozent bis zu Höhe der aktuellen Bemessungsgrenze, das sind 706,28 Euro. Diese Summe - plus ein ggf. fälliger (kassenindividueller) Zusatzbeitrag - wird zur Hälfte von Ihrem Bruttogehalt einbehalten.

Tarife & Angebote im Vergleich

Alle unsere Angebote und Vergleiche basieren auf den Tarifen von: ARAG, AXA, Allianz, Alte Leipziger, Alte Oldenburger, Aspecta, BBK, BHW, Barmenia, Basler Securitas, Berlinische Leben, Canada Life, Clerical Medical, Concordia, Condor, Continentale, DBV Winterthur, Delta Lloyd, DKV, Deutsche Anwalts- und Notarversicherung, Deutsche Ärzte- Versicherung, Deutscher Herold, Deutscher Ring, Dialog, Europa, Generali, Gerling, Globale, Gothaer, Hallesche, Hamburg Mannheimer, Hamburger Leben, Hannoverische Leben, Hanse Merkur, Helvetia, Ideal, Inter, Itzehoer, Karlsruher, Kravag, Landeslebenhilfe, LKH, LV 1871, Mannheimer, MoneyMaxx, Münchener Verein, Neue Leben, Nürnberger, PAX, R&V, Rheinische Ster­be­geldversicherung, Rheinland Versicherung, Schweizer Rentenanstalt/Swiss Life, Signal, Signal Iduna, Skandia, Standard Life, Stuttgarter Leben, Süddeutsche Kranken­ver­si­che­rung, Union, Universa, Victoria, VHV, Volksfürsorge, Volkswohlbund, Württembergische, WWK - keine Gewähr für die Vollständigkeit und die Aktualität dieser Liste.


Private Kranken­ver­si­che­rung kostengünstig gestalten

Private Krankenversicherung kostengünstig gestalten

Vorzugsbehandlung beim Arzt, volle Erstattung für Medikamente, Anspruch auf modernste Behandlungsmethoden – Privatversicherte sind oft besser dran als Kassenkunden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den privaten Gesundheitsschutz preisgünstig zu halten. Wer die Kosten seiner privaten Kranken­ver­si­che­rung senken will, kann beim Versicherer anfragen, welche kostengünstigeren Parallel-Tari...mehr ]


Krankmeldung am besten sofort

Krankmeldung am besten sofort

Für Arbeitnehmer ist es wichtig, sich im Krankheitsfall richtig zu verhalten. In jedem Fall muss man dem Chef unverzüglich mitteilen, dass und voraussichtlich wie lange man erkrankt ist. Die Nachricht muss den Arbeitgeber schnell erreichen – es reicht also nicht aus, einen Brief mit der Post zu schicken. Man erwartet heute vom Arbeitnehmer, dass er den zuständigen Stellen im Betrieb seine Er...mehr ]


Rasch handeln nach Zahnunfall

Rasch handeln nach Zahnunfall

Vor allem im Jugendalter sind unsere Zähne unfallgefährdet: Rund ein Drittel aller Kinder und Jugendlichen erleidet bei Freizeit- oder Sportunfällen Verletzungen am bleibenden Gebiss. Dank moderner Medizin ist ein abgebrochener Zahn nicht unbedingt verloren. Kommt man schnell genug zum Zahnarzt, können Bruchstücke oft wieder angesetzt und sogar am Leben erhalten werden. Darauf macht das Deutsche G...mehr ]


Tipps zum Online-Abschluss

Liebe Besucher, auf unserer Homepage finden Sie mehrere Onlinerechner zum Thema Finanzen und Versicherungen. Sie können damit die günstigsten Tarife kostenlos und unverbindlich ermitteln. Auch der Online-Abschluss nahezu aller Verträge ist möglich. Bitte beachten Sie aber, dass Ihre falschen, nicht vollständigen oder widersprüchlichen Angaben beim Online-Abschluss Ihren Versicherungsschutz bzw. Zustandekommen Ihres Vertrages gefährden können. Von solchen Angaben möchten wir Ihnen gerne abraten. Mehr dazu können Sie im Bereich Abschluss-Tipps lesen. Die Verbraucherinformationen jeder Gesellschaft finden Sie im Bereich Bedingungen, nachdem Sie den Deckungsvergleich eines Vergleichsrechners starten. Ebenso bekommen Sie sofort nach dem Online-Abschluss alle Tarifinformationen per E-Mail zugeschickt. Der Vertrag/Versicherungsschein wird Ihnen dann innerhalb von zwei-drei Wochen per Post zugestellt. Als Kunde profitieren Sie von vielen Vorteilen und können unseren Service kostenlos nutzen. Nach Wunsch bekommen Sie auch den kostenlosen Zugang zur modernen Info-Plattform. Mit Ihrem Login können Sie dort Ihre Versicherungsverträge einsehen, Stammdaten bearbeiten und neue Angebote berechnen. Bei allen Geschäften gelten unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB.